Die Heilmethode

Schmerzlinderung durch Entlastung

Schmerzen sind Alarmsignale unseres Körpers. Etwas stimmt nicht. Verletzungen, Entzündungen und verspannte Muskeln können Schmerzen verursachen. Auch durch Belastungen im Alltag und Stress wird unser Wohlbefinden beeinträchtigt. Es kann zu Einschränkungen von Körperfunktionen, zu Schmerzen oder sogar zu kompletten Ausfällen kommen. Der Körper funktioniert ähnlich wie der Straßenverkehr. Mit zunehmendem Druck kommt es zur Entstehung von Staus bzw. zum totalen Stillstand.

Das starre Gittergewebe des Pflasters auf der elastischen Haut führt zu mikroskopisch kleinen Verschiebungen der Haut und entlastet die Oberfläche. Dieser Entlastungsreiz löst Blockaden; der körpereigene Heilungsrpozess (Endorphine, Enzyme) ist aktiviert. Gitterpflaster wirken sich positiv auf das Schmerzempfinden und die Entzündungsprozesse aus. 

 

Seitenspalte: 

Informationen für Ärzte und Therapeuten

Bereichern Sie Ihr Versorgungsrepertoire. In Asien ist die Gitterpflastermethode in Kombination mit dem kinesiologischen Tapen seit Jahren bewährt. Bieten auch Sie Ihren Patienten diese geniale Methode an! Und das ohne zusätzliche Medikamente und Inhaltsstoffe.
Die Gitterpflaster direkt auf die Schmerzpunkte und auf die in der Literatur für Erwachsense und Kinder beschriebenen Akupunktur- und Reflexpunkte kleben. Oftmals schon nach kurzer Zeit können Ihre Patienten die schmerzlindernde Wirkung spüren.



 

Anwenderfeedback